Bistum Fulda

Klimaschutzteilkonzepte im Bistum Fulda

Das Bistum Fulda stellt sich den aktuellen Herausforderungen zur Bewahrung der Schöpfung.  

Im Klimaschutz hat sich Deutschland große Ziele zur Senkung der Treibhausgasemissionen gesetzt. Seit Beginn des Jahres 2008 stehen dem Bundesumweltministerium aus der Versteigerung von Emissionshandelszertifikaten zusätzliche Haushaltsmittel für die Umsetzung einer Klimaschutzinitiative zur Verfügung. Gefördert werden mit diesen Mitteln auch Klimaschutzinitiativen in Kommunen, sozialen und kulturellen Einrichtungen. Das Bistum Fulda nimmt daran teil.

Unter einem schärferen Klimawandel werden insbesondere die Armen und Schwachen dieser Welt leiden. Schon allein aus diesem Grunde lohnt es, sich für den möglichst effektiven Einsatz der uns zur Verfügung stehenden Energiequellen auch hier einzusetzen. Deshalb wollen wir im Bistum Fulda den Ist-Zustand des Energieverbrauches und darauf basierend die Einsparpotenziale der Energiekosten und der Treibhausgasemissionen im Bereich kirchlicher Gebäude ermitteln. Zentraler Kern der Klimaschutzteilkonzepte für Liegenschaften sind die Gebäudedokumentationen und der Maßnahmenkatalog.

Bistumsweit haben mehr als 80 Kirchengemeinden mit insgesamt 210 Gebäuden die Förderung von „Klimaschutzteilkonzepte in eigenen Liegenschaften“ beantragt. Das Bistum Fulda hat diese Anträge in drei regionale Förderprojekte gebündelt und bei der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung eingereicht. Ende 2010 wurden alle drei Projekte durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) bewilligt. Der Förderzeitraum ist 01. Januar bis 31. Dezember 2011.

Die drei Projekte stehen unter dem gemeinsamen Motto: Energie effizient einsetzen. Bewilligt wurde die Erstellung von drei Teilkonzepten „Klimaschutz in eigenen Liegenschaften“

1. Förderprojekt: Nördliche Dekanate Bistum Fulda

Dekanat Kassel-Hofgeismar
Dekanat Marburg-Amöneburg
Dekanat Fritzlar
Dekanat Eschwege-Bad Hersfeld

 

2. Förderprojekt: Mittlere Dekanate Bistum Fulda

Dekanat Fulda
Dekanat Hünfeld-Geisa
Dekanat Rhön

 

3. Förderprojekt: Südliche Dekanate Bistum Fulda

Dekanat Hanau
Dekanat Kinzigtal
Dekanat Neuhof-Großenlüder

 

Beschreibung der Maßnahmen

Zum Auftakt der drei Projekte wurden am 12.1.2011 im Regionalhaus in Kassel, am 18.1.2011 im Bonifatiushaus in Fulda und am 24.1.2011 im Bildungshaus in Salmünster für die beteiligten Kirchengemeinden Informationsabende durchgeführt.

Dabei wurde insbesondere dafür geworben, in jeder Kirchengemeinde einen Energie-Beauftragten zu benennen, der bei der Erhebung der Basisdaten eng mit den externen Energieberatern zusammenarbeitet und den Verbrauch auch weiterhin beobachtet.

Nicht investive und gering investive Maßnahmen zur Energieeinsparung sollen nach der Erhebung und Bewertung der Basisdaten in den Kirchengemeinden möglichst zeitnah umgesetzt werden. Ein Klimaschutzmanagement soll aufgebaut werden und als Planungsgrundlage bzw. Steuerungsinstrument für die Handlungsabfolge zur Senkung von Treibhausgasemissionen und Energiekosten dienen.

Aus Gebäudebewertungen sowie Feinanalysen besonders kritischer Gebäude soll eine Prioritätenliste der energetischen Sanierungsmaßnahmen für die nächsten Jahre erstellt werden.

 

Zielsetzung des Konzeptes

Durch Sensibilisierung, Information und Aufklärung der Gebäudenutzer in den Kirchengemeinden soll der Energieverbrauch zeitnah aufgrund nicht investiver Maßnahmen (z.B. Verhaltensänderungen) um einige Prozentpunkte gesenkt werden.

Durch die Unterstützung eines externen Energieberaters bei der Ersterfassung möchten wir zur kontinuierlichen Erfassung und Beobachtung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen motivieren und befähigen, mit dem Ziel energetische Schwachstellen in den Gebäuden zukünftig schneller aufdecken und beheben zu können. Jede teilnehmende Kirchengemeinde wird einen Energiebericht erhalten, der auf energetische Missstände hinweist und Informationen über konkrete Handlungsmöglichkeiten anbietet.

Die durch das Vorhaben zu gewinnende Informationsbasis bei den Gebäudenutzern soll den Umgang mit Energie bewusster und damit sparsamer machen. Der Aufbau eines Klimaschutzmanagements für die drei Teilregionen des Bistums Fulda soll eine Bewertung bereits früher durchgeführter baulicher Maßnahmentypen zur Energieeinsparung in kirchlichen Gebäuden ermöglichen und richtungweisend für künftige Maßnahmen sein.

Als Planungsgrundlage für zukünftige Investitionen in den Klimaschutz soll eine Prioritätenliste für kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen nach der zu erwartenden Effektivität erstellt werden. Sowohl wirtschaftliche Aspekte als auch das Potenzial der Treibhausgasminderung sollen dabei berücksichtigt werden. In Zusammenstellung der drei Teilregionen des Bistums soll ein wertvoller Datenbestand für Hochrechnungen und Kennwertvergleiche für noch nicht untersuchte Gebäude erstellt werden - auch als Grundlage für ein Klimakonzept für das gesamte Bistum Fulda.

 
 

Energiedatenerfassung

 
 
 

Erste Schritte

 

Ziele

  •  
    Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit

    Heiliges Jahr der Barmherzigkeit

    Vom 8. Dezember 2015 bis zum 20. November 2016.

     

    Schwangerschaft

    Der SkF hilft Frauen und jungen Mädchen in Notsituationen.

     

    Jugend

    Jugend im Bistum Fulda - aktuelle Infos.

     

    Hoher Dom zu Fulda

    Virtueller Rundgang durch den Fuldaer Dom.

     

    So geht katholisch

    Ein "Kirchenführer" der besonderen Art.

     
  •  

    Keine neue Kirchensteuer

    Informationen zur Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer.

     

    Bistumshaushalt 2015

    Der Haushalt des Bistums Fulda: Zahlen und Fakten.

     

    Kirchliche Finanzen

    Flyer (Download): Finanz- und Leistungsübersicht.

     

    Neues Gotteslob

    Alle Lieder aus dem Gotteslob zum Anhören im Internet.

     

    Gotteslob

    Alle Informationen zum neuem Gotteslob.

     
  •  

    Internet für Pfarrgemeinden

    Online-Angebote für Pfarrgemeinden im Bistum Fulda.

     

    Dokumentation

    Nachschauen, Weiterdenken:
    Dekanatstage - Dokumentation.

     

    katholisch.de

    Katholische Kirche in Deutschland: www.katholisch.de.

     

    Mach dich auf!

    katholisch-werden.de


     

    Bischofskonferenz

    Deutsche Bischofskonferenz:
    www.dbk.de.


     
  •  

    Bischofskonferenz

    www.2017gemeinsam.de.



     


Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda

Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

 

Bischöfliche Pressestelle


Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda

Telefon: 0661 / 87-299

Telefax: 87-568


 

Stellenangebote


Aktuelle Stellenangebote aus dem Bistum Fulda. 

Wir veröffentlichen auch punktuell Stellenausschreibungen aus angrenzenden Bistümern.  



 

RSS-Feeds abonnieren


News und Informationen aus dem Bistum - schnell und komfortabel via RSS.

 
YouTube Bistum Fulda

Bistum Fulda Youtube Kanal


Aktuelle Videobeiträge aus Youtube / Bistum Fulda.