Mission, Entwicklung, Frieden

Weltkirche

Der Begriff Weltkirche zeigt und macht deutlich, dass sich die katholische Kirche als eine große Gemeinschaft im Glauben versteht. Diese Zusammengehörigkeit kennt keine Grenzen, sondern besteht und wirkt weltweit, auf allen Kontinenten.


Es ist das gemeinsame Gebet im Glauben an Jesus Christus, das die Menschen unterschiedlichster Nationen zu einer Gemeinschaft formt. Die Weltkirche ist also eine Gebetsgemeinschaft, die Gottes Lob verkündet, die Gott dankt, die Gott um den Segen für alle Völker bittet, und die das Evangelium annimmt und weitergibt. In der heiligen Messe wird an ganz zentraler Stelle für die Weltkirche gebetet: "Gedenke deiner Kirche auf der ganzen Erde und vollende dein Volk in der Liebe". Hierin kann jeder erfahren, dass die katholische Kirche nicht auf ein Land, einen Ort oder gar auf einen einzelnen Kirchturm fixiert ist: In diesem kleinen Gebet vergegenwärtigen wir uns, dass wir in unserem Glauben alle zusammengehören.

 
 

Aus diesem Grund versteht sich die Weltkirche auch als eine Solidargemeinschaft. Sie ist mit ihren Missionaren und mit den verschiedenen Hilfswerken gerade in den armen Ländern präsent und aktiv. Unser Wohlstand in der westlichen Welt verpflichtet uns, den Menschen in anderen Teilen dieser Erde zu helfen. Das ist ein ganz wesentlicher Auftrag der Weltkirche. Solidargemeinschaft meint aber auch, dass wir beispielhaft ein "Miteinander" leben. Wir wollen ein Beispiel dafür geben, dass Menschen in ihren unterschiedlichen Kulturen, Religionen und Lebenswelten gemeinsam und in Frieden zusammenleben können.


Aufgabe der Weltkirche ist es auch, die frohe Botschaft unter die Menschen zu bringen. Die Arbeit eines Missionars ist aber vor allem erstmal die Tat: Durch seine Hilfe, das Dasein für andere Menschen und seine Solidarität verkündet er Gottes Lob. Die frohe Botschaft des Evangeliums verkündet der Missionar natürlich auch in Worten - in Gottesdiensten, in Gesprächen und immer wieder in seinem missionarischen Alltag.

Für die Weltkirche im Bistum Fulda hat die Mission übrigens eine ganz besondere Bedeutung. Der heilige Bonifatius, der Patron des Bistums Fulda, hatte um 716 den Glauben nach Deutschland gebraucht, er war sozusagen der Missionar der Deutschen. U


nd ähnlich wie Bonifatius damals, ist die Weltkirche von heute gleich zwei missionarischen Tätigkeiten verpflichtet. Sie bringt den Glauben den Menschen auf allen Teilen dieser Erde, aber sie muss sich auch um den Glauben ihrer Gemeinschaft kümmern. Gerade in den christlich geprägten Ländern in Europa versinkt der Glaube mehr und mehr. 


Auch hier wird die Weltkirche aktiv und versucht, den Glauben dort wiederzubeleben, wo er dem langsamen Verbleichen ausgesetzt ist. Diese "innere Mission" ist in unserer gegenwärtigen Zeit eine der größten Herausforderungen der Weltkirche.

  •  
    Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit

    Heiliges Jahr der Barmherzigkeit

    Vom 8. Dezember 2015 bis zum 20. November 2016.

     

    Schwangerschaft

    Der SkF hilft Frauen und jungen Mädchen in Notsituationen.

     

    Jugend

    Jugend im Bistum Fulda - aktuelle Infos.

     

    Hoher Dom zu Fulda

    Virtueller Rundgang durch den Fuldaer Dom.

     

    So geht katholisch

    Ein "Kirchenführer" der besonderen Art.

     
  •  

    Keine neue Kirchensteuer

    Informationen zur Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer.

     

    Bistumshaushalt 2015

    Der Haushalt des Bistums Fulda: Zahlen und Fakten.

     

    Kirchliche Finanzen

    Flyer (Download): Finanz- und Leistungsübersicht.

     

    Neues Gotteslob

    Alle Lieder aus dem Gotteslob zum Anhören im Internet.

     

    Gotteslob

    Alle Informationen zum neuem Gotteslob.

     
  •  

    Internet für Pfarrgemeinden

    Online-Angebote für Pfarrgemeinden im Bistum Fulda.

     

    Dokumentation

    Nachschauen, Weiterdenken:
    Dekanatstage - Dokumentation.

     

    katholisch.de

    Katholische Kirche in Deutschland: www.katholisch.de.

     

    Mach dich auf!

    katholisch-werden.de


     

    Bischofskonferenz

    Deutsche Bischofskonferenz:
    www.dbk.de.


     
  •  

    Bischofskonferenz

    www.2017gemeinsam.de.



     


Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda

Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

 

Bischöfliche Pressestelle


Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda

Telefon: 0661 / 87-299

Telefax: 87-568


 

Stellenangebote


Aktuelle Stellenangebote aus dem Bistum Fulda. 

Wir veröffentlichen auch punktuell Stellenausschreibungen aus angrenzenden Bistümern.  



 

RSS-Feeds abonnieren


News und Informationen aus dem Bistum - schnell und komfortabel via RSS.

 
YouTube Bistum Fulda

Bistum Fulda Youtube Kanal


Aktuelle Videobeiträge aus Youtube / Bistum Fulda.