Briefmarkenserie

Briefmarkenserie

Neue Briefmarkenserie "Kirchen im Bistum Fulda".

Familienumfrage

Familienumfrage

Umfrageergebnisse im Bistum Fulda: jetzt mit genauen Details.

Dokumentation

Dokumentation

Nachschauen, Weiterdenken:

Dekanatstage - Dokumentation.

Ministranten-Wallfahrt

Ministranten-Wallfahrt

Ministrantentreffen in Rom 2014: Diözesanwallfahrt.

Jugend

Jugend

Jugend im Bistum Fulda - mehr aktuelle Infos für Jugendliche.

Pfarreifinder

Pfarreifinder

Mit Detailkarte und genauem Anfahrtsrouting zur gesuchten Pfarrei.

Interessante Orte

Stellenangebote

www.katholisch.de
www.dbk.de
www.katholisch-werden.de
Virtueller Rundgang durch den Dom
Kartendarstellung: Dekanate und Pastoralverbünde
Kartendarstellung: Dekanate und Pastoralverbünde

Bistum Fulda - Karte

 

Bistum Fulda

...see you in Rio! - Weltjugendtag 2013

Fahrt des Bistums Fulda zum Weltjugendtag 2013 nach Rio de Janeiro

Der nächste große Weltjugendtag findet vom 23. bis 28. Juli 2013 in Rio de Janeiro/Brasilien statt. Das Bistum Fulda bietet eine Fahrt vom 17. Juli bis 2. August 2013 an.

Programm

Das Vorprogramm ist im Bistum Osasco geplant, das zum Stadtgebiet von Sao Paulo gehört. Am 22. Juli 2013 soll es dann mit dem Bus ins 450 Kilometer entfernte Rio de Janeio gehen. Auf dem Weg dorthin besucht die junge Pilgergruppe Aparecida, das größte Marienheiligtum der Welt.


Vom 23. bis 28. Juli 2013 ist die Kernwoche in Rio de Janaeiro mit Eröffnungsmesse, Katechesen, Jugendfestival, Willkommensfeier mit Papst Benedikt XVI., Kreuzweg, Vigil und Abschlussmesse.


Das Nachprogramm findet vom 29. Juli bis 1. August 2013 in Salvador da Bahia statt. Die Metrople an der Allerheiligenbucht ist bekannt für ihr angenehmes Klima und einer Vielzahl von Stränden. Am 2. August 2013 ist der Rückflug mit der Ankunft am 3. August 2013 in Deutschland geplant. Die An- und Abreisetermine können sich je nach Flugkontingent aber noch einen Tag nach vorne oder hinten verschieben.

Kosten und Anmeldung

Der Reisekosten: 1950 Euro
Im Teilnehmerbeitrag sind folgende Leistungen enthalten:
Kosten für das Vorbereitungswochenende, Pilgerpaket Rio,
Pilgerpaket Deutschland, Verpflegung (Frühstück + teilw.
weitere Mahlzeiten), Unterkunft, Nachprogramm, Transfers)

 

Anzahlung bei Anmeldung: 195 Euro

Bis zum 30. Juni 2012 gibt es die Möglichkeit zur Nutzung eines Ansparprogramms. Nähere Informationen dazu gibt es im Flyer.

 

Anmeldeschluss ist der 30. November 2012.

Teilnehmeralter: 16 bis 30 Jahre

 

Verpflichtende Vorbereitungswochenenden:

03. bis 05. Mai 2013

oder

31. Mai bis 02. Juni 2013 im Bonifatiuskloster Hünfeld


Einladung des Jugendpfarrers zur Teilnahme am Weltjugendtag

start_video

Jugendpfarrer Thomas Renze läd zum Weltjugendtag nach Rio ein 

Der neue Jugendpfarrer Thomas Renze lädt alle interessierten Jugendlichen zur Teilnahme an der Fahrt des Bistums Fulda nach Rio de Janeiro ein. Renze, der bereits mehrfach bei Weltjugendtagen war, wird die Fahrt im Juli 2013 leiten.

 

Logo des Weltjugendtages vorgestellt

zoom

In der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro wurde Anfang Februar das Logo des kommenden Großereignisses der katholischen Weltkirche vorgestellt wurde. Der 25-jährige Künstler Gustavo Huguenin äußerte sich überrascht und zugleich über diese Gnade Gottes dankbar.
Das Logo ist in den brasilianischen Landesfarben gelb, grün und blau gehalten und zeigt die bekannte Statue „Christo Re – Christus Erlöser“ im Mittelpunkt. Sie ist das markante Erkennungszeichen der brasilianischen Millionenmetropole.

 

Der obere Teil des Logos symbolisiert die grünen Hügel um Rio, die blauen Elemente stehen für die Lage der Stadt am Atlantik. Die Anordnung aller Elemente als Herz spielt auf das Motto des Weltjugendtages an, das lautet: „Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern“ (Mt 28,19). Ein Herz deshalb, weil, so der Künstler, jeder Jünger Christus in seinem Herzen trage.

Geschichte der Weltjugendtage

Die Geschichte der Weltjugendtage begann bereits vor über zwei Jahrzehnten. Als die Vereinten Nationen 1985 das Internationale Jahr der Jugend ausriefen, lud Papst Johannes Paul II. die Jugendlichen ein, in Rom den ersten Weltjugendtag zu begehen. Seitdem traf sich eine immer größere Zahl von jungen Leuten auf Einladung des Heiligen Vaters an verschiedenen Orten der Welt: 1987 in Buenos Aires/Argentinien, 1989 in Santiago de Compostela/Spanien, 1991 in Tschenstochau/Polen, 1993 in Denver/USA, 1995 in Manila/Philippinen, 1997 in Paris/Frankreich, 2000 in Rom/Italien im Zeichen des Heiligen Jahres, 2002 in Toronto/Kanada, 2005 in Köln, 2008 in Sydney/Australien und 2011 in Madrid/Spanien. Dort waren fast zwei Millionen Jugendliche aus aller Welt zum Abschlussgottesdienst des Weltjugendtages nach Madrid gekommen. Auch das Bistum Fulda war mit einer großen Gruppe dabei.



Text: Sebastian Pilz

Video: Paul Kowalski

 
Kirchliche Finanzen

Kirchliche Finanzen

Neuer Flyer (Download): Finanz- und Leistungsübersicht Bistum Fulda 2014.

Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer

Syrienflüchtlinge:


Deutsch lernen für ein neues Leben.

www.2017gemeinsam.de
Neues Gotteslob

Neues Gotteslob

Alle Lieder aus dem Gotteslob zum Anhören im Internet.

Gotteslob

Gotteslob

Alle Informationen zum neuem Gotteslob.

Gottesdienstsuche

Beratung bei sexuellem Missbrauch

Leitlinien, Präventionsrichtlinien

Aktuelle Meldungen

Bischof Algermissen mit Ministranten in Rom
Bischof Heinz Josef Algermissen begleitet die über 600 Ministranten aus der Diözese Fulda, die sich zur internationalen Wallfahrt nach Rom begeben, vom 3. bis 7. August in der Ewigen Stadt.
Klosterparkfest in Hünfeld
Am Sonntag, 17. August, findet das traditionelle Klosterparkfest, das Missions- und Familienfest der Hünfelder Oblaten, statt. Im Klosterpark werden ca. 5.000 Besucher erwartet.
Kinderfreizeit in Kleinsassen
Die Katholische junge Gemeinde (KjG) Fulda veranstaltet vom 2. bis 10. August eine integrative Kinderfreizeit für 8- bis 13-Jährige im Ludwig-Wolker-Haus in Kleinsassen.
Das Leben miteinander teilen und Kirche miteinander leben
Rund 50 Personen besuchten das Seminar „Pastorale Wege – Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Europa und Afrika“. Vom 9. bis 13.und 16. bis 20. Juni fanden im „Foyer de Charité“, einem Bildungshaus der Diözese Hoima bei Murro (Uganda), erneut zwei Kurse statt für Priester und für Katechisten.
Bistum Fulda leistet 20.000 Euro Soforthilfe für Irak und Syrien
Das Bistum Fulda hat aus seinem Katastrophenfonds 20.000 Euro als Soforthilfe zur Linderung der humanitären Notlage in Syrien und dem Nordirak zur Verfügung gestellt. Der Betrag wurde an die Gemeinschaft Sant’Egidio in München überwiesen. Mit der Geldhilfe soll ein Zeichen der Solidarität mit den Opfern der kriegerischen und terroristischen Gewalt in diesen Ländern, insbesondere den Christen, und ein Beitrag zur Linderung der Not der Bevölkerung geleistet werden.
 

RSS-Feeds abonnieren

News und Informationen aus dem Bistum - schnell und komfortabel via RSS

 
 
 
 
 
zurück | nach oben | Seite weiterempfehlen | Seite drucken