Bistum Fulda

Rüstungsexporte gefährden den Frieden

Bischof Algermissen und Bischof Hein besorgt über deutsche Waffenlieferungen ins Ausland  
Bischof Algermissen und Bischof Hein besorgt über deutsche Waffenlieferungen ins Ausland

Fulda/Hanau/Kassel/Marburg (bpf/ekkw). Ihre tiefe Sorge über die deutschen Rüstungsexporte haben der katholische Bischof von Fulda, Heinz Josef Algermissen, und der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein, in einem gemeinsamen Brief an die hessischen Abgeordneten in Bundestag und Landtag sowie die Gemeinden beider Kirchen zum Ausdruck gebracht. „Es ist unsere gemeinsame Überzeugung, dass Rüstungsexporte zur Friedensgefährdung beitragen, weil Waffenlieferungen nicht selten überhaupt erst die Möglichkeit zu militärischen Konflikten eröffnen.“ Insbesondere der Weiterverkauf von Waffen seitens gewisser Empfängerstaaten, der sich trotz gesetzlicher Regelungen nur schwer verhindern lasse, trage zur Verschärfung von bewaffneten Konflikten bei, so die beiden Bischöfe. „Es besteht berechtigter Grund zu der Sorge, dass Waffen aus deutscher Produktion in einer nicht geringen Zahl von regionalen Auseinandersetzungen und Bürgerkriegen zu tödlichem Einsatz kommen.“

Unter Bezugnahme auf den Rüstungsexportbericht der „Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung“ weisen die Bischöfe darauf hin, dass ein Drittel der deutschen Rüstungsexporte in Staaten gehe, die offiziell Entwicklungshilfe bezögen, und dass eine deutliche Abkehr von dem Grundsatz, deutsche Waffen nicht in Spannungsgebiete zu liefern, festzustellen sei. „Wir beklagen als Kirchen diese Entwicklung und mahnen die Politik, ihr Einhalt zu gebieten. Die deutsche Politik muss die Grundsätze der Genehmigung von Rüstungsexporten restriktiv anwenden und Waffenlieferungen in Krisengebiete wie den Nahen und Mittleren Osten, nach Südasien und Südostasien stoppen.“ Das bevorstehende Pfingstfest mahne dazu, die Hoffnung auf Frieden nicht im Abstrakten zu belassen, sondern ihr eine konkrete Gestalt zu geben, schreiben Algermissen und Hein und fordern die Politik zum Umdenken auf. Insbesondere gelte es, die bisher in Geltung stehende Praxis des Exports von Rüstungsgütern kritisch zu überprüfen. Die Bischöfe bitten auch die Christen in den Gemeinden beider Konfessionen um geistliche und politische Sensibilität und Engagement für den Frieden.

Im Wortlaut:


14.05.2013


Bischöfliche Pressestelle
36001 Fulda / Postfach 11 53
Telefon: 0661 / 87-299 / Telefax: 87-568
Redaktion: Christof Ohnesorge

 
  •  
    Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit

    Heiliges Jahr der Barmherzigkeit

    Vom 8. Dezember 2015 bis zum 20. November 2016.

     

    Schwangerschaft

    Der SkF hilft Frauen und jungen Mädchen in Notsituationen.

     

    Jugend

    Jugend im Bistum Fulda - aktuelle Infos.

     

    Hoher Dom zu Fulda

    Virtueller Rundgang durch den Fuldaer Dom.

     

    So geht katholisch

    Ein "Kirchenführer" der besonderen Art.

     
  •  

    Keine neue Kirchensteuer

    Informationen zur Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer.

     

    Bistumshaushalt 2015

    Der Haushalt des Bistums Fulda: Zahlen und Fakten.

     

    Kirchliche Finanzen

    Flyer (Download): Finanz- und Leistungsübersicht.

     

    Neues Gotteslob

    Alle Lieder aus dem Gotteslob zum Anhören im Internet.

     

    Gotteslob

    Alle Informationen zum neuem Gotteslob.

     
  •  

    Internet für Pfarrgemeinden

    Online-Angebote für Pfarrgemeinden im Bistum Fulda.

     

    Dokumentation

    Nachschauen, Weiterdenken:
    Dekanatstage - Dokumentation.

     

    katholisch.de

    Katholische Kirche in Deutschland: www.katholisch.de.

     

    Mach dich auf!

    katholisch-werden.de


     

    Bischofskonferenz

    Deutsche Bischofskonferenz:
    www.dbk.de.


     
  •  

    Bischofskonferenz

    www.2017gemeinsam.de.



     


Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda

Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

 

Bischöfliche Pressestelle


Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda

Telefon: 0661 / 87-299

Telefax: 87-568


 

Stellenangebote


Aktuelle Stellenangebote aus dem Bistum Fulda. 

Wir veröffentlichen auch punktuell Stellenausschreibungen aus angrenzenden Bistümern.  



 

RSS-Feeds abonnieren


News und Informationen aus dem Bistum - schnell und komfortabel via RSS.

 
YouTube Bistum Fulda

Bistum Fulda Youtube Kanal


Aktuelle Videobeiträge aus Youtube / Bistum Fulda.