Bistum Fulda

Pater Josef Otto OMI verstorben

Hünfeld (bpf). Im 81. Lebensjahr und im 54. Jahr seiner Priesterweihe ist am 25. Januar, dem 200. Geburtstag des Ordens der Oblaten, in Fulda Pater Josef Friedrich Otto OMI verstorben.


Geboren am 26. Mai 1935 in Birkenfelde im Eichsfeld, war seine Kindheit von Krankheit und Krieg geprägt. Er hatte schon als Zehnjähriger den Wunsch, ein guter Priester zu werden. 1948 ging er ins Juniorat nach Obermedlingen und wechselte in das Konvikt in Dillingen, wo er 1956 sein Abitur ablegte. Im September 1956 begann er sein Noviziat in Maria Engelport, wo er ein Jahr später seine ersten Gelübde ablegte. Daran schloss sich das Studium in Hünfeld an. Am 8. September 1960 folgten die Ewigen Gelübde. Am 31. März 1963 wurde er vom Fuldaer Bischof Adolf Bolte in der Klosterkirche auf dem Frauenberg zum Priester geweiht. Nach der Weihe ging er nach Mainz, um Mathematik und Physik zu studieren. Von 1967 bis 1968 war er Kaplan in Essen-Borbeck und danach bis 1971 Kaplan in Gelsenkirchen-Blumke. Von 1971 bis 1978 war er Pfarrer in Offenbach St. Peter. 1978 wurde Pater Otto nach Hünfeld versetzt und bekam den Auftrag, als Pfarrer in Kirchhasel, Roßbach und ab 1984 zusätzlich St. Ulrich in Hünfeld zu arbeiten. Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs zog es ihn in die neuen Bundesländer. So wurde er 1991 Pfarrer in der neuen Gründung Zwickau in Sachsen. 1992 erfolgte eine Versetzung nach Mainz, wo er Pfarrvertretungen und Aushilfen übernahm, ehe er 1998 für vier Jahre zum Pfarrer in Steinberg bei Kronach (Oberfranken) wurde. 2002 kam er gesundheitsbedingt in das Mutterhaus nach Hünfeld.


Das Requiem für den Verstorbenen findet statt am Montag, 1. Februar, um 11 Uhr in der Klosterkirche zu Hünfeld; anschließend ist die Beerdigung auf dem Klosterfriedhof.

27.01.2016


Bischöfliche Pressestelle
36001 Fulda / Postfach 11 53
Telefon: 0661 / 87-299 / Telefax: 87-568
Redaktion: Christof Ohnesorge

 
  •  
    Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit

    Heiliges Jahr der Barmherzigkeit

    Vom 8. Dezember 2015 bis zum 20. November 2016.

     

    Schwangerschaft

    Der SkF hilft Frauen und jungen Mädchen in Notsituationen.

     

    Jugend

    Jugend im Bistum Fulda - aktuelle Infos.

     

    Hoher Dom zu Fulda

    Virtueller Rundgang durch den Fuldaer Dom.

     

    So geht katholisch

    Ein "Kirchenführer" der besonderen Art.

     
  •  

    Keine neue Kirchensteuer

    Informationen zur Kirchensteuer auf Abgeltungssteuer.

     

    Bistumshaushalt 2015

    Der Haushalt des Bistums Fulda: Zahlen und Fakten.

     

    Kirchliche Finanzen

    Flyer (Download): Finanz- und Leistungsübersicht.

     

    Neues Gotteslob

    Alle Lieder aus dem Gotteslob zum Anhören im Internet.

     

    Gotteslob

    Alle Informationen zum neuem Gotteslob.

     
  •  

    Internet für Pfarrgemeinden

    Online-Angebote für Pfarrgemeinden im Bistum Fulda.

     

    Dokumentation

    Nachschauen, Weiterdenken:
    Dekanatstage - Dokumentation.

     

    katholisch.de

    Katholische Kirche in Deutschland: www.katholisch.de.

     

    Mach dich auf!

    katholisch-werden.de


     

    Bischofskonferenz

    Deutsche Bischofskonferenz:
    www.dbk.de.


     
  •  

    Bischofskonferenz

    www.2017gemeinsam.de.



     


Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda

Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

 

Bischöfliche Pressestelle


Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda

Telefon: 0661 / 87-299

Telefax: 87-568


 

Stellenangebote


Aktuelle Stellenangebote aus dem Bistum Fulda. 

Wir veröffentlichen auch punktuell Stellenausschreibungen aus angrenzenden Bistümern.  



 

RSS-Feeds abonnieren


News und Informationen aus dem Bistum - schnell und komfortabel via RSS.

 
YouTube Bistum Fulda

Bistum Fulda Youtube Kanal


Aktuelle Videobeiträge aus Youtube / Bistum Fulda.