Inhaltssuche

Suchen Sie z.B. nach Artikeln, Beiträgen usw.

Personen- und Kontaktsuche

„Der Außerordentliche Monat der Mission möge eine intensive und fruchtbare Zeit der Gnade sein, um Initiativen zu fördern und in besonderer Weise das Gebet zu vertiefen, das die Seele aller Mission ist. Es sei eine intensive Zeit der Verkündigung des Evangeliums, der biblischen und theologischen Reflexion über die Mission, eine Zeit praktizierter christlicher Nächstenliebe und konkreter Aktionen der Zusammenarbeit und Solidarität unter den Kirchen, sodass die missionarische Begeisterung neu erwache und uns nie verloren gehe.“


Papst Franziskus in der Ankündigung 2017

 
Logo zum Außerordentlichen Monat der Weltmission Oktober
 

Außerordentlicher Monat der Weltmission


Oktober 2019

Getauft und gesandt! Die Kirche Christi missionarisch in der Welt!


Gebet zum Außerordentlichen Monat der Weltmission

Das Jahr 2019 ist im Bistum Fulda das Jahr der Taufberufung. Diese Taufberufung ist auch Ausgangspunkt für den Außerordentlichen Monat der Weltmission.


Mit dem Motto „Getauft und gesandt“ wird deutlich, wer gemeint ist: Jede und jeder Getaufte!


„Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet das Evangelium der ganzen Schöpfung!“ (Mk 16,15)

Diese Aufforderung Christi stellt uns immer wieder vor neue Fragen, insbesondere vor dem Hintergrund der leidvollen Geschichte, die mit dem Missionsbegriff verbunden ist.


Wie kann Mission und der Auftrag Christi neu verstanden werden?


Wie kann in meiner Pfarrei, in meinem Verband Mission neu gelebt werden?


Was heißt es, dass Mission nicht nur ein zusätzlicher Teil des Lebens ist, sondern Ich selbst eine Mission sein soll, wie Papst Franziskus es beschreibt?


Wo ist es meine Mission, „Licht zu bringen, zu segnen, zu beleben, aufzurichten, zu heilen, zu befreien“ (Evangelii Gaudium 273)?


 

Veranstaltungen



Zentraler Gottesdienst des Bistums Fulda

zum Außerordentlichen Monat der Weltmission

mit den Bischöfen Dr. Michael Gerber und John Thomas Kattrukudiyil


13. Oktober

10.45 Uhr

Mariae Namen, Hanau


Bischof John Thomas Kattrukudiyil


Bischof John Thomas Kattrukudiyil

aus Nordostindien zu Gast und an verschiedenen Orten im Bistum Fulda unterwegs

9.-16. Oktober

Vortragsabend

9.10. / 19.00 Uhr / Bildungsforum St. Michael Kassel


Studientag

12.10. / Bonifatiushaus Fulda



Ausstellung "Du bist Mission"

an unterschiedlichen Orten im Bistum Fulda


Kann hier bestellt werden.



Tag für pastorale Innovation

mit Verleihung des Preises für pastorale Innovation


26. Oktober

9.30 -16.30 Uhr

Morgensternhaus Fulda

Anmeldung und weitere Informationen


Veranstaltungen der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul in Marburg


Startgottesdienst

18.09. / 18.30 Uhr / St. Peter und Paul


Gebetskette "Getauft und Gesandt"

28.09. - 27.10.


missio-Ausstellung "Christen in Gefahr"

14.10. - 27.10. / St. Peter und Paul


Touring Mission / Alternativer Stadtrundgang

27.10. / 16.00 Uhr / St. Peter und Paul


Jugendgottesdienst

25.10. / 18.00 Uhr / St. Peter und Paul



Gebetskette mit Papst Franziskus

Im Oktober 2019 steht das Angelus-Gebet, das Papst Franziskus mit den Gläubigen auf dem Petersplatz betet, an jedem Freitagmittag im Zeichen von „Getauft und gesandt“.


Christen überall auf der Welt bilden mit dem Heiligen Vater über Kontinente und Zeitzonen hinweg eine Gebetskette, beten den Engel des Herrn in den gleichen Intentionen und unterbrechen den Alltag.



Papst Franziskus Aufsteller #mymission

an unterschiedlichen Orten im Bistum Fulda

Kann hier bestellt werden.



Weltmissionssonntag

am 27. Oktober in allen Pfarreien

Kollekte für die Projekte von missio

 

 

Der Außerordentliche Monat der Weltmission und das Jahr der Taufberufung stellen für alle Pfarreien und Verbände die Möglichkeit dar, sich mit dem Thema „Getauft und gesandt: Die Kirche Christi missionarisch in der Welt“ auseinanderzusetzen.


Dabei sind Gebet und innovative Ideen gefragt.

Lassen Sie sich herausfordern!

 

Bischof John Thomas Kattrukudiyil und die Kirche in Nordostindien



Mit Gründung der Diözese 2005 wurde Bischof John Thomas Kattrukudiyil, 71, ihr erster Bischof. Dabei gab es in Itanagar bis vor einigen Jahrzehnten keine Christen. Missionaren war der Zugang zu den Ausläufern des Himalaya im indischen Bundesstaat Arunachal Pradesh lange verboten.


Heute sind neun Prozent der Bewohner entlang der Grenzen zu Bhutan und China Katholiken. „Und jährlich kommen Tausende hinzu“, ergänzt Bischof John Thomas – nicht ohne dabei auf die Pionierleistung bei der Glaubensverkündung vieler Priester, Ordensleute und Laien zu verweisen.


 

Förderung von innovativen und missionarischen Projekten im Bistum Fulda


Sie planen eine besondere missionarische Aktion im Monat der Weltmission oder darüber hinaus?

 

Sie sind auf der Suche nach innovativen Ideen?

Sie würden gerne neue Räume des Glaubens eröffnen?

 

Sie haben ein missionarisches Projekt und benötigen Unterstützung?

 

Kontakt


Bei Fragen zum Außerordentlichen Monat der Weltmission, zu den verschiedenen Angeboten des Bistums und zum Besuch von Bischof Kattrukudiyil können Sie sich gerne an uns wenden!


Wir freuen uns auch über Bilder, Veranstaltungshinweise 

und Berichte Ihrer Aktion!

Referat Weltkirche und missio im Bistum Fulda

Steffen Jahn und Paulina Hauser

Paulustor 5

36037 Fulda


0661/87-363

missio@bistum-fulda.de

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda