Prof. Zmijewski 70 Jahre

Fulda (bpf). Ehrendomkapitular Prälat Prof. Dr. Josef Zmijewski, früherer Neutestamentler an der Theologischen Fakultät Fulda, kann am 23. Dezember seinen 70. Geburtstag begehen. Er wurde 1940 in Essen geboren. Nach dem Abitur 1959 am Dreikönigsgymnasium zu Köln studierte er in Bonn, Freiburg und Köln Philosophie und Theologie und wurde am 11. Februar 1965 in Köln durch Kardinal Joseph Frings zum Priester geweiht. Zunächst Kaplan an St. Lambertus in Düsseldorf, wurde Zmijewski 1967 zu weiteren Studien freigestellt und war während dessen Pfarrverweser an St. Martin in Ollheim, Subsidiar an Herz Jesu in Bad Godesberg-Lannesdorf sowie Religionslehrer an der Irmgardisschule in Köln. Von 1973 an wirkte er als Subsidiar an St. Martin zu Bonn und war, nach seiner Promotion im Juni 1972, als Wissenschaftlicher Assistent an der Bonner Universität tätig. Nachdem er sich im Mai 1978 habilitiert hatte, wurde er im April 1980 zum Ordentlichen Professor für Neutestamentliche Exegese und Neutestamentliche Einleitungswissenschaft sowie Bibelgriechisch an der Theologischen Fakultät Fulda ernannt. Am 31. Juli 2006 wurde er hiervon entpflichtet.

Prof. Zmijewski war von 1995 bis 2004 geistlicher Leiter (Prior) der Fuldaer Komturei des Ritterordens vom Hl. Grab zu Jerusalem. Seit 2004 übt er das Amt des Provinzpriors des Ordens aus. Ende 1994 war Zmijewski zudem vom Papst zum „Kaplan Seiner Heiligkeit“ (Monsignore) ernannt worden. Im März 2002 erfolgte durch den Bischof von Łomża (Polen), Stanisław Stefanek, in Anerkennung seiner Verdienste um die Zusammenarbeit zwischen der deutschen und der polnischen Kirche, die Ernennung zum Ehrendomkapitular des Kapitels der dortigen Kathedralkirche. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn 2003 zum Päpstlichen Ehrenprälaten. Von Bischof Heinz Josef Algermissen wurde Prof. Zmijewski 2005 zum Ehrendomkapitular der Fuldaer Kathedralkirche bestimmt. Prof. Zmijewski nimmt zahlreiche Seelsorgstätigkeiten wahr, unter anderem im Dom und in St. Bonifatius in Horas sowie als Hausgeistlicher im Schwesternaltenheim St.-Hedwig-Stift. Des weiteren gestaltete er regelmäßig katholische Morgenfeiern im Rundfunk und hat zahlreiche theologische und geistliche Buchveröffentlichungen aufzuweisen.

***

Zum 70. Geburtstag Prof. Zmijewskis erscheint unter dem Titel „In Hoffnung unterwegs. Betrachtungen zum Kirchenjahr“ eine Festgabe, in der Verkündigungstexte des Neutestamentlers gesammelt sind, die im Hessischen Rundfunk gesendet wurden. Die Texte, die mit Bildern des Fuldaer Künstlers Norbert Gehring zu Motiven aus der Offenbarung des Johannes illustriert sind, verweisen auf Jesus Christus als Hoffnung und Wegbegleiter der Menschen.

Josef Zmijewski, In Hoffnung unterwegs. Betrachtungen zum Kirchenjahr, herausgegeben von Winfried Engel zum 70. Geburtstag des Autors mit Bildern von Norbert Gehring, Fulda, Parzellers Buchverlag, 2010, ISBN 978-3-7900-0434-2, 14,90 Euro.

21.12.2010

Bischöfliche Pressestelle, 36001 Fulda / Postfach 11 53 / Telefon: 0661 / 87-299 / Telefax: 87-568 / E-Mail: presse@bistum-fulda.de / Internet: www.bistum-fulda.de / Redaktion: Christof Ohnesorge.

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda