Bistum Fulda

Orgelmatinee im Dom

Fulda (bpf). In einer Orgelmatinee am Samstag, 6. Oktober, um 12.05 Uhr im Fuldaer Dom wird Agnieszka Kosmecka aus Września (Polen) Orgelmusik von D. Buxtehude („Ciacona in e-Moll“), J. S. Bach („Präludium und Fuge f-Moll“), M. Reger („Dankpsalm“) und L. Vierne („Carillon de Westminster“) vorstellen. 

 

Agnieszka Kosmecka wurde 1989 in Bad Driburg geboren. Sie studierte Orgel an der Hochschule für Musik in Poznań (Polen) und im Musikkonservatorium in Kopenhagen. Sie ist Preisträgerin verschiedener Orgelwettbewerben. Sie wurde auch mit dem 1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Casttelana Grotte (Italien) ausgezeichnet. 2016 bekam sie „The Kosciuszko Foundation“-Stipen-dium und studierte Orgel in Austin. Agnieszka Kosmecka besuchte des Weiteren zahlreiche Meisterkurse für Orgel. Als Organistin pflegt sie eine rege Konzerttätigkeit in Polen, in verschiedenen Ländern in Europa und in den USA. Sie konzertierte in Deutschland, Frankreich, Dänemark, Schweden, Italien und Russland. 2016 beendete sie das Doktorandenstudium an der Hochschule für Musik in Poznań. Sie ist die Autorin der wissenschaftlichen Arbeit über Orgelfantasien von August Freyer und Johann Peter Emilius Hartmann. Sie studiert auch als Doktorandin im Institut für Polnische Literatur an der Universität Poznań.

01.10.2018


Bischöfliche Pressestelle
36001 Fulda / Postfach 11 53
Telefon: 0661 / 87-299 / Telefax: 87-568
Redaktion: Christof Ohnesorge

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda