Bistum Fulda

Orgelmatinee im Dom

Fulda (bpf). In einer Orgelmatinee am Samstag, 13. Oktober, um 12.05 Uhr im Fuldaer Dom wird Stefan Madrzak aus Soest Orgelmusik von G. F. Händel („Concerto d´Organo in d“), A. Dvořák („Largo“) und P. I. Tschaikowsky („Scherzo“) vorstellen.

Der 1977 in Wesel geborene Stefan Madrzak ist heute als Organist, Arrangeur und Improvisator tätig und geht neben seinen Aufgaben als Domorganist und Kantor an St. Patrokli (Soest) einer vielseitigen Konzerttätigkeit nach. Sein Repertoire umfasst sowohl klassische Werke der Orgelliteratur aus sechs Jahrhunderten als auch eigene Transkriptionen von Werken der Orchester- und Klavierliteratur. Nach dem Studium der Kirchenmusik in Aachen, der künstlerischen Reifeprüfung "Orgel" in Köln sowie privaten Studien im Bereich der Improvisation wurde er 2009 zum Domorganisten und Kantor an St. Patrokli in Soest ernannt. Neben dem Organistendienst sowie der Leitung verschiedener Ensembles (Kinderchor, Jugendchor, Domchor, Kammerchor) initiiert Madrzak dort ein breit gefächertes Konzertangebot, das neben verschiedenen Orgelmusikformaten auch Chor- und Kammermusiken umfasst. Seine Konzerttätigkeit führte ihn an bedeutende Kirchen und Kathedralen Europas und in Übersee. Durch Orgelführungen und spezielle Kinderprogramme (Peter und der Wolf, Der Nussknacker) führt Madrzak zudem ein junges Publikum an das Instrument „Orgel“ heran. Für die seltene Kombination von Orgel und Schlagzeug verfasste er eigene Arrangements von Orgel- bzw. Klavierwerken. Aus der Zusammenarbeit mit dem Soester Schlagzeuger Günter Bönner entstanden so bereits zwei CD-Einspielungen.

09.10.2018


Bischöfliche Pressestelle
36001 Fulda / Postfach 11 53
Telefon: 0661 / 87-299 / Telefax: 87-568
Redaktion: Christof Ohnesorge

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda