Gärtner-Treff

Ansprechpartner:

Reinhart Novotny, Tel. 05 61-82 27 79

Die Gärtner treffen sich jeden Montag von 08.00 Uhr bis ca. 12.00 Uhr auf dem Gelände rund um Kirche, Kindergarten und Pfarrhaus. In diesem Jahr besteht die Gärtnergruppe bereits sechzehn Jahre. Es begann zunächst mit Einzelaktionen zu notwendigen Arbeiten auf dem Kirchengelände. Ab 1999 formte sich dann eine Gruppe, die noch heute, wenn auch in etwas anderer Zusammensetzung, besteht.

 

Der Gärtnertreff trauert um Jürgen Pohl

Nach Hans Wartusch und Reinhold Stöhr, die vor etwas mehr als einem Jahr unwiderruflichen Abschied nehmen mussten, hat mit Jürgen Pohl nun eine weiteres sehr aktives Mitglied der Gärtnergruppe nach einer langen und schweren Krankheit sein Erdenleben beenden müssen, Mit seiner Frau Angela trauern die Mitglieder dieser Gruppe um einen sehr sympathischen und hilfsbereiten Mitstreiter.

Einen Nachruf auf Jürgen finden Sie auf der Startseite der Homepage.   



15 Jahre Gärtnergruppe

In ersten Anfängen begannen Gartenarbeiten einzelner Gemeindemitglieder schon früher. Im Jahr 2000 bildete sich dann eine Gruppe von Männern im Ruhestandsalter, die sich jeden Montag zu Arbeiten rund um die Kirche trifft, Am Sonntag, 22.11.2015, sprach Pfr. Peters anlässlich des fünfzehnjährigen Bestehens der Gruppe den ehrenamtlich rund um die Kirche tätigen Männern den Dank der Gemeinde aus.  

 


Die Pflege der Außenanlagen

Jeder auf seinen guten Ruf bedachte Besitzer eines Eigenheims weiß, dass das Gesamtbild seines schönen Hauses leidet, wenn der das Haus umgebende Garten stark vernachlässigt wird und ungepflegt wirkt. Nicht anders ist dies bei Kirchen und Gemeindezentren. Als vor mehr als fünfundzwanzig Jahren in der Stadtmitte von Vellmar die Heilig Geist-Kirche mit einem Gemeindezentrum und einem Pfarrhaus erstellt wurde, wozu 1995 noch ein Kindergarten kam, erfolgte auf dem großen Gelände auch eine ansprechende Anlage von Beeten, Rasenflächen und Sträuchern. Und bald stellte sich auch das Problem der Pflege dieser Gartenanlage.

Seit 1999 wird die Pflege der Außenanlagen federführend von Reinhart Novotny wahrgenommen. Doch er stünde auf verlorenem Posten, gäbe es da nicht um ihn eine Gruppe von Ruheständlern, die mit ihm arbeiten. Gegenwärtig sind dies zwölf Männer, die in wechselnder Besetzung jeden Montagvormittag mit Rasenmähern, Hacken, Rechen, Gartenscheren, Unkrautstechern und anderem Gerät auf dem Gelände der Kirche und des Kindergartens tätig sind. Seit diese so genannte Gärtner-Gruppe im Einsatz ist, haben die Außenanlagen des Gemeindezentrums ein anderes Bild bekommen.

Natürlich handelt es sich hier um eine ehrenamtliche Tätigkeit, die gemäß der kirchlichen Vergütungsordnung mit "Vergelt's Gott" honoriert wird. Solche Tätigkeiten werden von den Mitmenschen manchmal kopfschüttelnd und verständnislos registriert, aber es gibt glücklicherweise auch Menschen, die ein derartiges Engagement zu schätzen wissen. Ehrenamtliche Tätigkeit kann auch Spaß machen, wenn sie sich in einer Gruppe von gleichgesinnten Personen in kameradschaftlicher Weise vollzieht.

Das Kirchengelände ist groß und bereitet viel Arbeit, somit sind weitere fleißige Hände sehr willkommen. Vielleicht hätten auch Sie Lust, bei dieser Gartenarbeit mitzumachen. Die Einsatzzeit ist in den Monaten März bis November jeden Montag von 8.00 bis 12.00 Uhr.