Heilig Geist Vellmar

Schulprojekt Fort Portal

Ansprechpartner

Maria u. Heinz Biermann, Tel. 05 61-82 26 74

Marion u. Heinz Herstell, Tel. 05 61-82 71 67

Rita Oetterer, Tel. 05 61-82 21 70 

Hugo Schmid, Tel. 05 61-82 43 58

Peter Tillmann, Tel. 05 61-8 20 39 32

Herbert Vogler, Tel, 05 61-8 20 85 40


Pfarrbüro Heilig Geist, Vellmar, Tel. 05 61-81 24 21

 

Die erfreuliche Bilanz des Fort Portal-Projektes

Als am 04. September 2005 das Fort Portal-Projekt mit einem Gottesdienst, an dem auch Pfarrer Joseph Musana teilnahm, ins Leben gerufen wurde, waren 50 Patenschaften die Zielvorstellung des Projekt-Teams. Es dauerte nicht einmal ein Jahr, bis diese angestrebte Zahl erreicht worden war, denn schon am 19. Juli 2006 wurde die Zahl von 50 Patenschaften überschritten.


Inzwischen ist die Zahl der Patenschaften weiter gestiegen. Am 23. Oktober 2006 war die Zahl 60 erreicht. Ein großer Sprung nach oben wurde durch die Ostereier-Aktion der Kolping-Jugend gemacht. Sie brachte die Zahl der Patenschaften auf 126. Und seither ist diese Zahl weiter angestiegen. Sie lag Ende 2007 bei 139. Und im April 2008 war diese Zahl der Patenschaften bereits deutlich übertroffen. 165 Kinder aus der Diözese Fort Portal können ab dieser Zeit gefördert werden. Zu Beginn des Jahres 2010 waren es mehr als 200 Kinder, deren Schulbesuch durch das Fort Portal-Projekt finanziert wurde.

Diese Bilanz kann sich sehen lassen. Das Patenschaftsprojekt für die Kinder und Jugendlichen von Fort Portal besteht nun seit etwas mehr als sieben Jahren. Was in dieser Zeit erreicht wurde, ist mehr als beachtlich. Und doch gibt es noch viele Kinder in Fort Portal und Umgebung, die sich über eine Förderung sehr freuen würden.

Das Patenschaftsprojekt war zunächst auf Kinder der so genannten Secondary School - das entspricht ungefähr unserer Realschule - ausgelegt. Inzwischen hat sich aber gezeigt, dass es verantwortungslos wäre, wollte man Jugendliche, die sehr gute schulische Leistungen zeigen, nach dem Abschluss der Secondary School nicht weiter unterstützen. So wird begabten Jugendlichen die Möglichkeit geboten, durch den Besuch der Stufen Senior 5 und Senior 6 einen Abschluss zu erreichen, der ungefähr unserem Abitur entspricht.

Am Beginn des Jahres 2014 können wir nun mit Stolz und Dankbarkeit feststellen, dass wir bereits insgesamt 420 Kindern und Jugendlichen den Schulbesuch ermöglichen bzw. ermöglicht haben. Unter diesen Jugendlichen sind 60, denen wir helfen oder geholfen haben, durch den Besuch von Senior 5 und 6 einen abiturähnlichen Schulabschluss zu erreichen.

Viele der von uns unterstützten Kinder haben die Schule bereits verlassen und befinden sich auf dem Wege ins Berufsleben oder auch schon im Beruf. Briefe dieser von uns geförderten Jugendlichen finden Sie weiter oben auf dieser Seite (siehe Briefe von Jugendlichen aus Fort Portal). Sie zeigen, welch segensreiche Arbeit mit unserem Schulprojekt geleistet wird.

Schul-Patentschaften für Kinder im Bistum Fort Portal (Uganda)
Die Kinder in Uganda brauchen eine Zukunft!Die Bildung und Ausbildung der Menschen in Afrika sind zwei wichtige Voraussetzungen für eine bessere Zukunft des gesamten Kontinents.

Der weiterführende Schulbesuch ist eine große Chance für die Kinder. Viele Waisenkinder oder Kinder aus sehr armen Familien fragen bei Caritas Fort Portal an, ob eine Übernahme des Schulgeldes möglich ist. Leider muss streng selektiert werden, weil das Geld fehlt. In diesen Fällen können Patinnen und Paten helfen, indem sie die nötige finanzielle Unterstützung geben. Der Vortel dieser Schulbildungsförderung liegt zum einen in der individuellen Verantwortung und Entscheidung eines jeden, der sich an diesem Programm beteiligen möchte, zum anderen ist diese Art der Hilfe ganz konkret und nachvollziehbar. Das Geld soll Waisenkindern zukommen, die um Schulgeld bitten und betteln gehen.

Das Schulgeld wird für die 4-jährige Senior Secondary School benötigt, die im Anschluss an die Grundschule (7 Jahre) absolviert werden kann und Voraussetzung für ein besseres Leben ist. Der weiterführende Schulbesuch ist ein Traum und zugleich ein großes Problem für das jeweils betroffene Kind, weil er Geld kostet.

Die Secondary School dauert vier Jahre und kostet pro Kind insgesamt 600.- €, d.h. 150.- €/Jahr zw. 50.- €/Trimester (Trimesterbeginn ist jeweils am 1. Januar, 1. Mai und 1. September).


Wie können wir konkret helfen?

Es  gibt folgende Möglichkeiten: 

1. Durch eine persönliche Patenschaft. Bei der Übernahme einer Schulpatenschaft für die gesamte Dauer von vier Jahren kann die Zahlung entweder einmalig mit insgesamt € 600.- erfolgen oder es kann in Teilbeträgen gezahlt werden, beispielsweise 3 x 50 €/Jahr oder einmal 150.- €/Jahr. Dauerauftrag oder Einzugsermächtigung werden vorgeschlagen. Briefkontakte und beständige Verbindungen zu den Patenkindern sind selbstverständlich möglich.

2.Durch eine Spende, klein oder groß, einmalig oder kontinuierlich. Durch Einzelspenden in beliebiger Höhe werden weitere Schulpatenschaften finanziert.
3. Durch Werbung für das Projekt durch Weitergabe dieser Information.

Bankverbindung:
Kath. Kirchengemeinde Heilig Geist, Vellmar
IBAN: DE93 5209 0000 0028 3631 17
BIC: GENODE51KS1
Verwendungszweck: Schulpatenschaft Fort Portal.
Über Ihre Spende erhalten Sie auf Wunsch am Ende eines Jahres eine Bescheinigung über Geldzuwendung (Spendenquittung), die Sie steuermindernd geltend machen können.


Katholische Kirchengemeinde
Heilig Geist • Vellmar

Brüder-Grimm-Str. 9
34246 Vellmar


 




Tel.: 05 61 - 82 14 21
Fax: 05 61 - 82 48 09


 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag, Dienstag und Freitag:
                       9. 00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch:       14.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag:  geschlossen

 


© Heilig Geist • Vellmar

 

Katholische Kirchengemeinde

Heilig Geist • Vellmar


Brüder-Grimm-Str. 9

34246 Vellmar



Tel.: 05 61 - 82 14 21
Fax: 05 61 - 82 48 09



© Heilig Geist • Vellmar