Glaubensseminare

Glaubensseminare, die manchmal vielleicht mehr die Bezeichnung "Erwachsenenbildung" verdienten, haben in Vellmar eine sehr lange Tradition. Bereits in den frühen 1970er Jahren wurde begonnen, jeweils in der Fastenzeit solche Veranstaltungen durchzuführen. Da die Katholische Kirchengemeinde damals noch nicht über geeignete eigene Räume verfügte, mussten die Veranstaltungen in den Nebenzimmern von Gaststätten stattfinden. Schon in der Anfangszeit wurden auch gemeinsame Seminare mit den evangelischen Kirchengemeinden veranstaltet.
Das Geschehen in der katholischen Welt bot immer wieder geeignete Themen für die Veranstaltungen, zu denen teilweise überregional bekannte Referenten nach Vellmar kamen. So war für die Mitglieder der Katholischen Kirchengemeinde Vellmar und für andere interessierte Personen oft die Möglichkeit gegeben, sich in Glaubensfragen weiterzubilden und von kompetenten Referenten aktuelle Fragen beantwortet zu bekommen.
Eine solche Tradition wird selbstverständlich nicht ganz aufgegeben, wenn auch, wie 2010, von dem eigentlichen Rahmenthema "Glaubensseminar" abgewichen und eine Themenreihe zu aktuellen und interessierenden Fragen angeboten wurde. 2011 fand an den Montagen der Fastenzeit ein Bibelabend statt, bei dem jeweils das Evangelium des folgenden Sonntags besprochen wurde.

Wenn auch keine regelmäßigen Glaubensseminare mehr veranstaltet werden, so wird die religiöse Weiterbildung keineswegs vernachlässigt. Immer wieder werden Vorträge hierzu angeboten. Ein Beispiel hierfür ist ein Referat von Dr. Norbert Ernst, Akademikerpfarrer im Bistum Fulda, der am 16.03.2015 in Vellmar über das Thema "Christen im Abendland - herausgefordert durch den Islam" sprach.