Schulpastoral

„Jesus will die Welt hell machen
und wir können ihm dabei helfen.“


Schulpastoral der Heilig Geist Gemeinde Vellmar mit der Ahnatal-Schule ist eine Bereicherung für alle Beteiligten, das bewies erneut der Wortgottesdienst am 18. Dezember 2014 in unserer Heilig Geist Kirche. 


„Licht und Lichtblicke im Advent“, das konnten katholische und evangelische Schülerinnen und Schüler der Ahnatal-Schule ihren ca. 170 Mitschülerinnen und Mitschülern des Jahrgangs 5, unterstützt von der Gemeindereferentin Sandra Bonenkamp und einigen Religionslehrerinnen und Religionslehrern der Schule, wieder eindrucksvoll erlebbar machen.


Die Orchester der Klasse 5a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Muster eröffnete den Gottesdienst stimmungsvoll mit „All praise to thee, my god“. Herr Illigmann an der Gitarre stimmte mit dem Lied „Das Licht einer Kerze“ auf das Thema ein. 


Die Geschichte „Das verschwundene Licht“ bildete das zentrale Element des Gottesdienstes. Die Jugendlichen zeigten eindrucksvoll - unter der Leitung von Frau Sergienko - als kleines Aktionstheater was es bedeutet, ohne Licht zu leben und wie groß das Glück ist, wenn man das Licht wieder findet.
Meditative Gedanken und Gebete und das Anzünden der Kerzen zu den Fürbitten ließen etwas spüren vom Licht und der Liebe Gottes.


Mit dem Segen und dem Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“ endete der Gottesdienst. Von Schülern gebastelte Kerzen mit der Aufschrift „Jesus will die Welt hell machen - und wir können ihm dabei helfen!“ sollen das Licht dieses Gottesdienstes in die Familie und zu Freunden tragen.

Danke an alle am Gottesdienst Beteiligten, besonderer Dank geht an die engagierten Schülerinnen und Schüler und an das Vorbereitungsteam. Ein weiterer besonderer Dank geht auch an Sandra Bonenkamp, die sich trotz ihrer vielfältigen zusätzlichen Aufgaben in diesem Jahr Zeit für den Wortgottesdienst genommen hat.


Für das Vorbereitungsteam
Brunhilde Ulbrich – Ahnatal-Schule Vellmar