Ausstellung: Bildwelten des Mittelalters

Tiere - Dämonen - Teufel

Marburger Universitätsmuseum für Bildende Kunst, vom 14. August bis 9. Oktober 2005  
Ernst-von-Hülsen-Haus, Biegenstrasse 11  

Bilder machen die Bedrohung des Menschen sichtbar.

Die im Titel der Ausstellung vorgenommene Einteilung nach TIEREN - DÄMONEN - TEUFELN orientiert sich an der Auffassung der Menschen des Mittelalters. Tiere haben entsprechend den ihnen zukommenden Merkmalen eine gute oder böse Bedeutung, ein aggressives oder freundliches Erscheinungsbild.
 
Aus unterschiedlichen Verknüpfungen entstehen Misch- und Fabelwesen. Eine eigene Funktion haben so genannte Schreckköpfe oder Gestalten an den Außenwänden von Kirchen, die das Böse abwehren sollen.

Teufel und Engel werden in menschenähnlicher Gestalt dargestellt, die einen verzerrt, die anderen überdimensional groß. Menschliche Gegenwehr enthüllt sich in heroischen Bildern von Erzengeln und Heiligen.

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda