Inhaltssuche

Suchen Sie z.B. nach Artikeln, Beiträgen usw.

Personen- und Kontaktsuche

 
 
 
 

Radiobeiträge

 
 
Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez spendet das Firmsakrament am 4. Juli in Rodenbach, am 10. Juli in Erlensee sowie am 11. Juli in Langenselbold.
 
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Die Ökumenische Vesper zum 200. Todestag des „Tanner Bachs“ findet pandemiebedingt ein Jahr später als ursprünglich geplant am Sonntag (13. Juni) statt.
 
Er verwaltet die Finanzen und gehört damit zu den entscheidenden Gremien jeder Gemeinde: Der Verwaltungsrat. In den Kirchengemeinden des Bistums Fulda werden die Verwaltungsräte am 19. und 20. Juni neu gewählt.
 
Das war eine „Kirchenerfahrung mit Zukunftspotential“, lobte Bischof Dr. Michael Gerber: Wo wegen der Corona-Schutzbestimmungen keine zentrale Feier zum Bonifatius-Fest möglich war, setzte das Bistum Fulda neue Akzente mit mehreren kleineren Angeboten für verschiedene Zielgruppen. Im Blickpunkt standen dabei vor allem Kinder und Jugendliche.
 
Über die Anforderungen des Priesterberufs in einer sich wandelnden Welt und mögliche Wege des persönlichen Umgangs mit belastenden Themen sprach Bischof Dr. Michael Gerber am Mittwoch beim Priestertag in Fulda. Der Priester muss in der Lage sein, den Menschen als Brücke zur Botschaft Jesu zu dienen, betonte er dabei in Anlehnung an Papst Johannes Paul II.
 
Unter dem Motto „Haltung zeigen“ beteiligt sich der Bischof von Fulda, Dr. Michael Gerber, an einer Aktion des Regierungspräsidiums Kassel. Er erinnert dabei an den vor zwei Jahren ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke und tritt für christliche und demokratische Werte ein. Das Bild zur Aktion entstand an einem geschichtsträchtigen Ort.
 
Was hat uns Bonifatius heute zu sagen? Wie entwickelt sich die Kirche nach der Corona-Pandemie weiter und auf welchen Wegen erreicht die Botschaft des Glaubens die Menschen von heute? Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber erinnerte zum Bonifatiusfest an den apostolischen Auftrag der Kirche, zu dessen Erfüllung von Zeit zu Zeit eine Neugestaltung der Form nötig ist.
 
Der kreative Umgang mit der Corona-Krise hat das Fronleichnamsfest in Fulda in neuer Form ermöglicht – und so eine mehr als 700 Jahre alte Tradition mit neuen Mitteln fortgesetzt. Dass aktuell corona-bedingt immer wieder neue Wege beschritten werden müssen, erinnerte Bischof Dr. Michael Gerber während des Festes vor dem Dom an das Evangelium: Schon Jesus forderte seine Jünger heraus, neue Wege zu suchen. Und wie ihnen gibt er auch uns heute Kraft für diesen Weg ins Unbekannte.
 
Eine solche Berufs-Biografie ist heutzutage selten, umso einmaliger war das Ereignis: Fast 50 Jahre lang war Jörg Schnarr für das Bistum Fulda tätig. Sein Berufsweg führte vom Auszubildenden bis zum leitenden Personaldirektor. Nun verabschiedete das Bistum ihn mit einem feierlichen Gottesdienst in den Ruhestand.
Firmtermine im Juli
Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez spendet das Firmsakrament am 4. Juli in Rodenbach, am 10. Juli in Erlensee sowie am 11. Juli in Langenselbold.
1
Ökumenische Vesper mit Bischof em. Algermissen und Bischöfin Hofmann
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Die Ökumenische Vesper zum 200. Todestag des „Tanner Bachs“ findet pandemiebedingt ein Jahr später als ursprünglich geplant am Sonntag (13. Juni) statt.
2
Kirche gemeinsam gestalten - Aufruf zur Verwaltungsatswahl
Er verwaltet die Finanzen und gehört damit zu den entscheidenden Gremien jeder Gemeinde: Der Verwaltungsrat. In den Kirchengemeinden des Bistums Fulda werden die Verwaltungsräte am 19. und 20. Juni neu gewählt.
3
Bistum Fulda feierte Bonifatiusfest pandemiebedingt mit kreativen Formaten
Das war eine „Kirchenerfahrung mit Zukunftspotential“, lobte Bischof Dr. Michael Gerber: Wo wegen der Corona-Schutzbestimmungen keine zentrale Feier zum Bonifatius-Fest möglich war, setzte das Bistum Fulda neue Akzente mit mehreren kleineren Angeboten für verschiedene Zielgruppen. Im Blickpunkt standen dabei vor allem Kinder und Jugendliche.
4
Priestertag: Bischof Gerber spricht über Herausforderung der Berufung
Über die Anforderungen des Priesterberufs in einer sich wandelnden Welt und mögliche Wege des persönlichen Umgangs mit belastenden Themen sprach Bischof Dr. Michael Gerber am Mittwoch beim Priestertag in Fulda. Der Priester muss in der Lage sein, den Menschen als Brücke zur Botschaft Jesu zu dienen, betonte er dabei in Anlehnung an Papst Johannes Paul II.
5
Bischof Gerber zeigt Haltung
Unter dem Motto „Haltung zeigen“ beteiligt sich der Bischof von Fulda, Dr. Michael Gerber, an einer Aktion des Regierungspräsidiums Kassel. Er erinnert dabei an den vor zwei Jahren ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke und tritt für christliche und demokratische Werte ein. Das Bild zur Aktion entstand an einem geschichtsträchtigen Ort.
6
Bonifatiusfest in Fulda
Was hat uns Bonifatius heute zu sagen? Wie entwickelt sich die Kirche nach der Corona-Pandemie weiter und auf welchen Wegen erreicht die Botschaft des Glaubens die Menschen von heute? Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber erinnerte zum Bonifatiusfest an den apostolischen Auftrag der Kirche, zu dessen Erfüllung von Zeit zu Zeit eine Neugestaltung der Form nötig ist.
7
Bistum Fulda: Fronleichnam in neuer Form
Der kreative Umgang mit der Corona-Krise hat das Fronleichnamsfest in Fulda in neuer Form ermöglicht – und so eine mehr als 700 Jahre alte Tradition mit neuen Mitteln fortgesetzt. Dass aktuell corona-bedingt immer wieder neue Wege beschritten werden müssen, erinnerte Bischof Dr. Michael Gerber während des Festes vor dem Dom an das Evangelium: Schon Jesus forderte seine Jünger heraus, neue Wege zu suchen. Und wie ihnen gibt er auch uns heute Kraft für diesen Weg ins Unbekannte.
8
Bistum Fulda verabschiedet langjährigen Personaldirektor Jörg Schnarr
Eine solche Berufs-Biografie ist heutzutage selten, umso einmaliger war das Ereignis: Fast 50 Jahre lang war Jörg Schnarr für das Bistum Fulda tätig. Sein Berufsweg führte vom Auszubildenden bis zum leitenden Personaldirektor. Nun verabschiedete das Bistum ihn mit einem feierlichen Gottesdienst in den Ruhestand.
9
 
 

Livestream

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda