Besondere Orte in Findlos

Bildstöcke












Nähe Pension St. Georg. Bez. 1688. Geschwellte Säule mit Wulst und Blockkapitell. Aufsatz mit Voluten, Knorpelwerk, Engelskopf und Kreuzbild. Buchstaben am Kapitel: I.W.

 








Außerhalb des Ortes an der Straße nach Wickers rechts. Um 1700 bzw. 1880. Geschwellte Säule mit Wulst und eingekerbtem Blockkapitell. Figur fehlt. Sockelinschrift: AN GOTTES SEGEN IST ALLES GELEGEN

 
 

Bildstock aus dem Jahre 1754 im Findloser Wald. Als Stifter sind am Sockel "Johannes Flatung und Anna Flatungin von Elters" angegeben. Außer dem Kreuzbild zeigt der Bildstock den hl. Antonius, dessen Name unter dem Bild eingraviert ist.










Außerhalb des Ortes an der Straße nach Wickers rechts. Bez. 1706. Säule mit Kapitell aus Rundstab und Würfel. Schmuckloser ovaler Aufsatz mit Hochrelief des Guten Hirten.

 
 

Unweit vom Ortsausgang Richtung Batten beim Aufgang zur Grotte Batten. Bez. 1839. Barockform. Ionische Säule mit Weinranken. Kreuzbild bzw. Vierzehn Nothelfer. Seitlich Bonifatius und Rochus. Postamentinschriften: O ihr alle die ihr vorüber gehet achtet und sehet ob ein schmerz gleich wie mein Schmerz ist. Jeremias Klagelied 1. Kap. 12. Vers. - Er hat sich selber für uns geopfert, um uns von aller Sünd zu erlösen. - Zur Ehre Gottes und christlichem Andenken des am 3ten May 1839 gestorbenen Martin Handwerk von Findlos ließen dieses Bild errichten aus deren Hinterbliebenen Kindern Martin Baltasar 1839. Inschrift unter dem Kreuzbild: Vater in deine Hände befehle ich meinen Geist Lukas 23,6.

Gottesdienste im Pastoralverbund

 

Gottesdienste im Pastoralverbund

 

Gottesdienste im Pastoralverbund

 
 

Gottesdienste

  •  

    "Amoris Laetitia"

     

    "Laudato si"

     

    "Evangelii Gaudium"

     

    Enzyklika "Spe Salvi", Benedikt XVI

     
  •  

    Enzyklika "Deus Caritas Est", Benedikt XVI

     

    Caritas in veritate, Benedikt XVI

     

    Lumen Fidei