Bistum Fulda

Klimapilger machen auf dem Weg nach Bonn in Bauerbacher Kirche Station

Marburg (bpf). Anlässlich der aktuell in Bonn stattfindenden Weltklimakonferenz hatte sich im Vorfeld eine ökumenische Gruppe zum Pilgern für mehr Klimagerechtigkeit organisiert, die sich von der Wartburg zu Fuß nach Bonn aufmachte (http://www.klimapilgern.de/). Die Umweltbeauftragte des Bistums, Dr. Beatrice van Saan-Kein, ging den Pilgern von ihrem Heimatort Marburg Ginseldorf nach Großseelheim am Fuße der Amöneburg entgegen, um von dort nach Bauerbach mitzupilgern. In Bauerbach wurden die Klimaschützer mit Glockengeläut herzlich empfangen. Zum Zeichen der Offenheit für Klimaschutz auch als wichtiges kirchliches Thema öffnete Pfarrer Andreas Schött das Hauptportal und empfing die Pilger somit in der Bauerbacher Pfarrkirche St. Cyriakus. Die Umweltbeauftragte stellte kurz ein paar Aktivitäten des Bistums Fulda in Sachen Bewahrung der Schöpfung vor, dann sangen alle gemeinsam zum Lobe Gottes und zogen nach dem Reisesegen weiter über die Lahnberge zur Tagesetappe nach Marburg.

14.11.2017


Bischöfliche Pressestelle
36001 Fulda / Postfach 11 53
Telefon: 0661 / 87-299 / Telefax: 87-568
Redaktion: Christof Ohnesorge

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda




Postfach 11 53

36001 Fulda



© Bistum Fulda