Bistum Fulda

Feier der Zulassung zur Taufe mit Bischof Algermissen

Fulda/Hanau/Kassel/Marburg (bpf). Am 1. Fastensonntag, 18. Februar, findet wieder eine diözesane Feier der Zulassung zur Taufe mit erwachsenen Katechumenen statt. Bischof Heinz Josef Algermissen wird der Feier um 16 Uhr in der Michaelskirche Fulda vorstehen und die Katechumenen der Diözese feierlich zum Empfang der Sakramente des Christwerdens zulassen. Katechumenen sind Erwachsene bzw. Personen ab 14 Jahren, die sich auf die Taufe vorbereiten und in die katholische Kirche aufgenommen werden möchten.


Die Eingliederung der Katechumenen in die katholische Kirche sei in die gemeinsame Verantwortung von Bischof und Verantwortlichen in den Pfarreien gelegt, was auch in der liturgischen Ausgestaltung zum Ausdruck komme, so der Diözesanbeauftragte für den Erwachsenenkatechumenat, Dechant Markus C. Günther (Gelnhausen). Die Katechumenen empfangen – in der Regel in der Osternacht – Taufe, Firmung und Eucharistie in ihrer Heimatpfarrei. In diesem Jahr werden voraussichtlich sieben Frauen und Männer durch den Bischof zum Empfang des Taufsakraments zugelassen.

13.02.2018


Bischöfliche Pressestelle
36001 Fulda / Postfach 11 53
Telefon: 0661 / 87-299 / Telefax: 87-568
Redaktion: Christof Ohnesorge

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda