Hilfe vor oder nach einer Abtreibung

Es wird Ihnen geholfen - so oder so - garantiert!

Sie sind selber in Not oder kennen jemand, der/die mit der Last nicht mehr fertig wird? Da kann garantiert geholfen werden.


Jeder Mensch hat seinen Ursprung in der unendlichen Barmherzigkeit Gottes. Deshalb ist es ein Hauptanliegen der Kirche, sich für den Lebensschutz einzusetzen. 

Es gibt verschiedene Beratungsangebote, die Betroffenen entscheidend helfen können, sich für das Leben zu entscheiden.

 

Was mache ich nach einer Abtreibung - wie kann ich inneren Frieden finden?

Nicht für alles gibt es Medikamente, die einem den Schmerz nehmen. Das können Frauen bestätigen, die sich für eine Abtreibung entschieden und dann schwer darunter gelitten haben. 


Wie kann man Heilung und Versöhnung; wie kann man inneren Frieden finden?


Jesus Christus hat seine Jünger beauftragt, in Seinem Namen Sünden zu vergeben. Dazu beruft Er auch heute die Priester in seinen Dienst, weil Gottes Liebe immer Gegenwart ist.

Der Priester hat die Vollmacht von Jesus Christus durch die Kirche bekommen, im Namen Jesu die Sünden zu vergeben (die Konfession spielt dabei keine Rolle). Entscheidend ist eine aufrichtige Reue (dass es einem leid tut) und dass man sich von Jesus Christus, dem Sohn Gottes, heilen und befreien lassen möchte.


Darüber hinaus gibt es Heilungs- und Befreiungsgebete, die wirksam die Seele heilen. Unzählige Erfahrungen zeigen, dass Gottes Barmherzigkeit auch durch diese Gebete keine Grenzen kennt und seine heilende Kraft spürbar tief in die Seele dringt.


Herzliche Einladung, einen Priester aufzusuchen, der wie Jesus Christus, niemand verurteilt, sondern im Namen Jesu handelt und heilt, befreit.


Eine weitere Möglichkeit ist, sich ein Wochenende damit zu beschäftigen in "Rachels Weinberg". Nähere Infos gibt es unter www.rachelsweinberg.de bzw. bei Pfarrer Josef Alber.


Pfarrer Josef Alber bzw. einer der anderen Priester hilft Ihnen da sehr gerne weiter. Haben Sie keine Scheu.


Der Vatikan

Bistum Fulda

Caritas Deutschland

Malteser

Bonifatiuswerk

 

© Pastoralverbund St. Gabriel, Werra-Meißner