Heilig Geist Vellmar

Geschichte

Die erste Vellmarer Heilig Geist-Kirche

Bilder von der Weihe der ersten Vellmarer Heilig Geist-Kirche: Links Pfr. Strothteicher, der sich als unermüdlicher Förderer des Kirchenbaus in Niedervellmar erwies. Rechts Domkapitular Hunstinger, der die Kirchen benedizierte. 

 

Links das Wandbild im Altarraum der ersten Vellmarer Heilig Geist-Gemeinde, das später übertüncht wurde. Rechts Frauen in der Tracht der Ungarndeutschen nach dem Besuch des Gottesdienstes beim Austausch von Neuigkeiten. Die Tracht der Ungarndeutschen war in der Frühzeit der Vellmarer katholischen Kirchengemeinde ein gewohntes Bild. 

 

40 Jahre Heilig Geist-Kirche im Stadtzentrum

Beim diesjährigen Kirchweihfest kann ein Jubiläum besondrer Art gefeiert werden, nämlich "40 Jahre Heilig Geist-Kirche im Stadtzentrum" von Vellmar..  

Vor dem Zweiten Weltkrieg lebten in den damaligen Dörfern Obervellmar, Niedervellmar und Frommershauen, die heute die Stadt Vellmar bilden, nur wenige Katholiken. Dies änderte sich in den ersten Nachkriegsjahren, als zahlreiche katholische Heimatvertriebene nach Vellmar kamen. Die nun mehrere hundert Personen umfassende Zahl der Katholiken verlangte nach einer eigenen Kirche, die mit viel Eigenleistung und finanziellen Opfern der Gemeindemitglider am Oberen Weißen Weg in Niedervellmar errichtet und 1955 geweiht werden konnte. 

Die rege Bautätigkeit in Vellmar in den 1960er und 1970er Jahren führte dazu, dass für die stark angewachsene Gemeinde diese Kirche zu klein war und ein Neubau erforderlich wurde. Dank der Initiative des damaligen Gemeindepfarrers Karl-Heinz Schmittdiel, unterstützt von Bürgermeister Helmut Wagner, konnte ein Grundstück für einen Bau einer größeren Kirche in dem sich abzeichnenden Stadtzentrum erworben und dort eine Kirche gebaut werden. Mit viel Engagement förderte und betreute Pfr. Josef Pimper diesen Bau und sorgte für dessen Finanzierung. 

Der große Tag für die Vellmarer Katholiken war der 18.09.1977. An diesem Tag weihe Bischof Eduard Schick die neue Vellmarer Kirche, die, wie ihre Vorgängerin, den Namen Heilig Geist-Kirche erhielt. 

Die Diözesanleitung machte den Vellmarern zur Kirchweihe ein besonderes Geschenk, Die bisherige Pfarrkuratie im Verband der Gemeine St. Joseph, Kassel, wurde aus diesem herausgelöst und in eine eigenständige Gemeinde umgewandelt.   


Rechtes Bild; Am Tag der Kirchweihe Pfr. Josef Pimper, der unermüdliche Förderer des Kirchbaus in der Bildmitte, ganz links Pfr. Kar-Heinz Schmittdiel, der sich um den Erwerb eines Baugrundstücks verdient gemacht hat. .       



 
 
 

Grundsteinlegung für die heutige Heilig Geist-Kirche

Am 23.05.1976, wurde von Dechant Josef Mönninger der Grundstein für die heutige Heilig Geist-Kirche gelegt. Dieses Ereignisses wurde beim Kirchweihfest am 17./18.09.2016 gedacht.

Die Vorgeschichte zu dieser Kirche begann am 11.06.1968 mit einer Kirchenvorstandssitzung, an der auch der damalige Bürgermeister Helmut Wagner teilnahm. Durch den verstärkten Zuzug wuchs die Gemeinde. Es zeichnete sich schon damals ab, dass die erste Heilig Geist-Kirche im Oberen Weißen Weg in Niedervellmar bald zu klein wird.  

im Januar 1970 wurde das letzte der für einen Kirchenbau im entstehenden Stadtzentrum erworben. Zwei Jahre später wurde der erfahrene Kirchenbauarchitekt Rudolf Schick mit der Erstellung eines Entwurfs für die neue Kirche beauftragt. Das hierfür Ende 1974 vorgelegte Modell fand die Zustimmung der Diözesanleitung. Die ersten Baufahrzeuge rollten am 30.09.1975 an. Rund acht Monate später konnte der Grundstein gelegt werden.    

Das nebenstehende Bild zeigt Dechant Mönninger bei der Grundsteinlegung. Links der damalige Gemeindepfarrer Josef Pimper. 

.

 

Chronologie zur Geschichte der Heilig Geist-Gemeinde Vellmar

1805  Erster Hinweis nach der Reformation auf eine Katholikin in Obervellmar

1811-1839  Weitere vereinzelte Hinweise auf Katholiken in Obervellmar

1888  Eine katholische Frau aus dem Eichsfeld wird durch Verheiratung in Frommershausen ansässig

1900 - 01.04. In Kassel-Kirchditmold wird eine Seelsorgestelle eingerichtet, sie ist auch für die wenigen Vellmarer Katholiken zuständig

1907  Weihe der Kirche St. Joseph am Rothenberg in Kassel, nun Pfarrkirche für die Vellmarer Katholiken

1943 - 22.10. Zerstörung der St. Josephs-Kirche durch Bombenangriff

1943 oder 1944  Erster katholischer Gottesdienst in Vellmar im Frommershäuser Gut 

1945/1946  Durch Heimatvertriebene starke Erhöhung der Katholikenzahl in Vellmar - Betreuung der Vellmarer Katholiken zunächst 

         durch Pfr. Schwarz (selbst Heimatvertriebener), später durch Kapläne von St. Joseph

1951  Wiederaufbau der Kirche St. Joseph 

1954 - 22.03. Erwerb eines Grundstücks für Kirchenbau in Niedervellmar

1954 - 10.07. Erster Spatenstich für Kirche

1955 - 23.10. Domkapitular Hunstinger benediziert die Heilig-Geist Kirche in Niedervellmar - Betreuung der Vellmarer Katholiken 

           weiterhin durch Kapläne von St. Joseph  

1962 - 01.10. Als erster ortsansässiger Seelsorger kommt Pfarrkurat Engelbert Hilbert nach Vellmar. Bezug des neu gebauten 

            Pfarrhauses hinter Kirche 

1963 - 01.01. Bildung der Pfarrkuratie Heilig Geist Niedervellmar im Verband der Pfarrei St. Joseph

1965  Die Heilig Geist-Kirche erhält Glocken

1967  Pfarrkurat Hilbert verlässt Vellmar, sein Nachfolger wird Pfarrkurat Carl-Heinz Schmittdiel

1968 - 11.06. Erstes Vorgespräch für den Bau einer neuen Kirche im Ortszentrum von Vellmar

1969  Pfarrkurat Schmittdiel verlässt Vellmar. Nachfolger wird Pfarrkurat Josef Pimper

1970  Erwerb eines Grundstücks zum Bau der neuen Kirche

1972  Erste Bauanträge für die neue Kirche in der Ortsmitte - Entwürfe für den Kirchenbau durch Architekt Rudolf Schick

1975 - 30.08. Vellmar wird Stadt - Erster Ökumenischer Gottesdienst aus diesem Anlass

1976 - 23.05. Grundsteinlegung für die neue Heilig Geist-Kirche

1977 - 01.02. Bezug des neuen Pfarrhauses in der Brüder Grimm-Straße

1977 - 18.09. Weihe der neuen Heilig Geist-Kirche. Die bisherige Pfarrkuratie wird Pfarrei 

1982 - 01.08. Als erste Gemeindereferentin tritt Christine Richter ihren Dienst an

1984 - 23.09. Am Eingang zum Gemeindezentrum wird ein Feldkreuz errichtet. Gleichzeitig wird ein Taufstein in der Kirche aufgestellt

1985 - 31.01. Diakon Josef Cudok, der als ständiger Diakon mehr als vier Jahre in der Gemeinde tätig war, beendet seinen Dienst

1986 - 26.01. Pfr. Josef Pimper verabschiedet sich von der Gemeinde. Er übernimmt die Pfarrei St. Paulus in Fulda

1986-  25.05. Pfr. Manfred Trageser wird in sein Amt als Pfarrer der Heilig Geist-Gemeinde Vellmar eingeführt

1994 - 18.06. Erster Spatenstich für den Kindergarten

1995 - 04.09. Eröffnung des Kindergartens - Einweihung am 16.09. durch Generalvikar Prof. Dr. Ludwig Schick

1996 - 01.08. Als neue Gemeindreferentin kommt Susanne Madl nach Vellmar. Sie wird Nachfolgerin von Christiane Richter, die in den verdienten Ruhestand geht

1997 - 20.07. Pfr. Trageser wird verabschiedet, er wird Benediktiner in Jerusalem

1997 - 14.09. Pfr. Peter Göb wird in sein Amt als Seelsorger der Heilig Geist-Gemeinde Vellmar in sein Amt eingeführt

2000 - 01.07. Dr. Richard Götz wird in Freising zum Priester geweiht, die Primiz wird am 09.07.in Vellmar gefeiert

2002 - 03.03. Einweihung der Passionswand durch Weihbischof Prof. Dr. Ludwig Schick

2006 - 01.08. Einführung von Jutta Schlier als Gemeindereferentin

2012 - 30.09. Verabschiedung Jutta Schlier als Gemeindereferentin

2012 - 01.10. Einführung Sandra Bonenkamp als Gemeindereferentin

2013 - 18.03. Erster Spatenstich für den Raum der Hoffnung

2013 - 02.11. Einweihung des Raums der Hoffnung durch Generalvikar Prof. Dr. Gerhard Stanke

2014 - 15.05. Pfarrr Peter Göb verlässt Vellmar und wird Leiter des Seelsorgamtes in Fulda. Pfarrer Martin Gies übernimmt die Pfarradministration

2015 - 20.09. Pfarrer Manuel Peters wird in sein Amt als Seelsorger Heilig Geist-Gemeinde Vellmar 

2017 - 12.07. Pfarrer Manuel Peters verlässt Vellmar. Pfarrer Andreas Schreiner wird Administrator in Vellmar.

2017 - 01.08. Michelle Jestädt beginnt ihre Ausbildung als Gemeindeassistentin.

2020 - 31.07. Michelle Jestädt beendet ihre Ausbildung und verabschiedet sich aus Vellmar.

Katholische Kirchengemeinde

Katholischer Kindergarten
Heilig Geist • Vellmar

Brüder-Grimm-Str. 9
34246 Vellmar


 

Kirchengemeinde


Tel.: 05 61 - 82 14 21
Fax: 05 61 - 82 48 09


 

Kindergarten


Tel.: 0561 - 82 82 40

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag, Dienstag und Freitag:
                       9. 00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch:       14.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag:  geschlossen

 


© Heilig Geist • Vellmar

 

Katholische Kirchengemeinde

Heilig Geist • Vellmar


Brüder-Grimm-Str. 9

34246 Vellmar



Tel.: 05 61 - 82 14 21
Fax: 05 61 - 82 48 09



© Heilig Geist • Vellmar